loading...

Mittwoch, 22. März 2017

Sozialismus VS Kapitalismus


Was wird zusammenbrechen? Der Sozialismus oder der Kapitalismus? Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 21. März 2017

Alle, die derzeit sagen, der Kapitalismus würde versagen und nicht der Sozialismus, der ist nur auf der Suche nach einer Ausrede, warum die eigenen Träume nicht wahr werden. Die Demokraten tun so, als würden sie für die Armen und die Mittelschicht eintreten, in Wahrheit aber rennen sie nur dem großen Geld hinterher. Warum sollten sowohl die Banker, als auch die Hedge Fons und Hollywood hinter den Demokraten stehen, wenn sie doch eigentlich von diesen gehasst werden müssten? Die Antwort ist recht simpel. Sie können sie für Schlupflöcher und Gefallen bestechen.

Die Geld- und Bankenprobleme in der heutigen Welt entspringen nicht wirklich dem Versagen einer bestimmten Wirtschaftspolitik, sondern von der tiefstitzenen Korruption und den Problemen auf institutioneller Ebene, die als Reaktion auf den Sozilismus entstanden sind und mit exzessiver Regulierung einhergehen. Einzelnen Personen unterlaufen ganz klar unternehmerische Fehler, allerdings verabschieden Gesetzgeber schlechte Gesetze und Politiker entfernen sich von der Gesellschaft, was sich in nichts von der Monarchie unterscheidet. Allerdings sind die Entscheidungen und Gesetze, die von diesen Institutionen ausgehen entscheidend für die Effektivität der sozialen Unternehmungen und den Wert der sozialen Entscheidungen. Je mehr Gesetze verabschiedet werden, um ein Problem zu lösen, desto mehr Probleme werden dadurch überhaupt erst geschaffen.

Wenn wir nicht baldmöglichst die institutionelle Struktur verändern, mit der sich die Regierung bildet, die immer mehr zur zentralisierten Planung neigt, dann werden wir für die heutigen sozio-ökonomischen Probleme keine stabilen Lösungen finden. Die Geschichte der modernen Geld- und Bankensysteme und das völlige Versagen der Regierung, das alles zu verwalten verlangt nach deutlichen Reformen. Allerdings liegt die Wahrscheinlichkeit einer solchen Reform ohne einen vorigen Totalzusammenbruch bei Null, da jene an der Macht dies nie freiwillig zulassen würden.

Die Stimmungsmache gegen die Zentralbanken verfehlt dabei das wirkliche Problem. Die Regierung will immer anderer Leute Geld ausgeben, egal ob sie links oder rechts ist. Der Unterschied liegt nur in der Art der Ausgaben. Alle aber blicken auf die Zentralbank, von der sie denken, dass sie die Wirtschaft kontrolliert, auch wenn sie nur die Zinsen beeinflussen kann, während die Geldmenge aber mit der Umlaufgeschwindigkeit steigt und sinkt, wenn die Menschen das vertrauen verlieren. Die Zentralbank hat keinen Einfluss auf die Fiskalausgaben und erst, wenn die Menschen aufhören, sich über die Zentralbanken zu beschweren und das Problem als ganzes betrachten, werden die Politiker nicht mehr den Schuldzuweisungen ausweichen können.

Der Einfluss der Politik auf die inneren Mechanismen der Geld- und Finanzinstitutionen ist im Sozialismus sehr groß, da die Verantwortlichen keinerlei Erfahrung darin haben. Wenig überraschend stammen viele unserer modernen Probleme von den politisch geschaffenen Strukturen, die inkompatibel mit der realen Welt sind. Die Jagd nach Geld durch die Regierung hat die Privatwirtschaft Milliarden gekostet, nur um sich an die Regulierungen anzupassen, was so weit ging, dass die Verwaltungs- und Risikoabteilungen in den Banken inzwischen größer sind als jene Abteilungen, die das eigentliche Bankengeschäft betreiben. Damit verlangsamt sich die Wirtschaft und steigert die Kosten für die Konsumenten, die selbst wiederum über die Jahre einen sinkenden Lebensstandard hinnehmen müssen.

Sozialismus ist das Kodewort für die totale Kontrolle der Regierung und das Verschwinden von Menschenrechten. Die Menschen sehen diese Bezeichnungen, aber sie begreifen nicht, mit welcher Realität diese verknüpft sind. Ist eine Lebensversicherung das selbe wie eine Feuerschutzversicherung, die einen im Fall eines Brandes absichert? Ist Lebensversicherung also dafür da, dass man abgesichert ist, falls man ewig lebt, oder ist es in Wahrheit eine Art Todesversicherung? Die wahre Natur einer Sache kann durch ihre Bezeichnung verwischt werden.






Im Original: What’s Collapsing? Socialism or Capitalism?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...