loading...

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Huma Abedin schrieb in E-Mail: Hillary "noch immer nicht klar im Kopf"



Von Joe Tacopino für www.NYPost.com, 26. Oktober 2016

Clintons Spitzengehilfin Huma Abedin warnte die Mitarbeiter der Clinton Kampagne in einer E-Mail von 2015, dass Hillary "noch immer nicht klar im Kopf" sei, und sich bei Veranstaltungen "an die Notizen halten" muss.

Die E-Mail ist eine von tausenden, die vom E-Mail Konto von Clintons Kampagnenleiter John Podesta gestohlen und bei WikiLeaks veröffentlicht wurden.

Der Satz fiel am Ende einer Diksussion unter Mitarbeitern, die sich darum drehte, wie Clinton Jeb Bushs Verwenden von Super-PAC Geldern für seinen Wahlkampf kommentieren sollte.

Clintons Kommunikationsdirektorin Jennifer Palmieri schrieb in Bezug auf die Stellungnahme, die sie vorbereiteten:

"Ja. Sie denkt, dass sie Jeb direkt angreifen muss - ich würde einen Schwenk vorschlagen."

Abedin antwortete darauf:

"Sie wird sich heute Nachmittag an Notizen halten müssen, sie ist noch immer nicht klar im Kopf."

Es ist unklar, ob Abedin sich dabei auf ein ernstes Gesundheitsproblem bezog.

Clintons Gegner haben spekuliert, dass sie noch immer an den Auswirkungen einer Gehirnerschütterungen leiden könnte, die sie im Dezember 2012 erlitt, nach der sie mit einem Blutgerinsel im Gehirn ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.


Im Original: Huma email reveal: Hillary ‘still not perfect in her head’

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...