loading...

Samstag, 24. September 2016

In Deutschland werden sie die Grundsteuern demnächst stark anheben


Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 24. September 2016
Das größte Problem auf dem Immobilienmarkt ist, dass man die Ware nicht einfach nehmen und gehen kann. Der deutsche Bundesrat plant derzeit eine Neubewertung der etwa 35 Millionen Wohnungen und Häuser in Deutschland. Es wird erwartet, dass im Ergebnis wohl eine deutliche Anhebung der Grundsteuer kommen wird. Dieses Geldeinsammeln zur Finanzierung der Verwaltungsausgaben des Staates sind sehr bedeutend, zumal über 50% der Gemeinden bereits vor der Migrationskrise in finanziellen Schwierigkeiten waren.

Damit ist dann auch der letzte Schritt für Eigentümer erreicht, bevor das Kapital in andere Vermögenstypen investiert wird. Dieser bedeutende Wechsel ist typisch für den Vorlauf einer Grosskrise oder einer mittelalterlichen Entwicklung. Das Grundeigentum wird zum Ziel der Besteuerng, da die Steuerlast ein verrücktes Niveau erreicht, wodurch am Ende das Eigentum an Wert verliert. Ganz zum Schluss packen die Leute dann ihre Koffer und gehen. So verkommen einstmals lebenswerte Gegenden zu Ghettos. Wenn der Zyklus seine größte Ausdehnung erreicht und die Leute einfach nur noch abhauen, dann geht man durch eine Phase, wie sie Detroit durchmachte und geht dann über zu Rom. Sie einfach keine andere Wahl als ihr Eigentum aufzugeben. Dies kann von exzessiven Steuern verursacht werden, oder politischer Unsicherheit, wie etwa einer Invasion.


Im Original: Germany About to Raise Property Taxes Significantly

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...